wilhelmi   garten landschaft und anderes

wgla geht offline!

 

Nachdem ich seit 2oo5 mit vielen spannenden Menschen zu tun hatte und auch viele Gärten gemeinsam mit meinen Kunden habe realisieren können, hat mich der Weg nun zu einer neuen Herausforderung geführt.

Für die Stadt Ingolstadt bin ich seit Mitte Februar als Projektleiter für die Grünflächenentwicklung tätig. Eine sehr fordernde Tätigkeit in einem spannenden Kontext...

 

Aber wie sage ich immer?


"Es bleibt spannend im Garten!"

 

 

In diesem Sinne grüßt ganz herzlich

 

                                                Bernward Wilhelmi

 

 

PS:

Ein Weilchen wird diese Seite noch online stehen, über kurz oder lang wird wgla.de und wgla.at dann aber doch offline sein. Ich bedanke mich bei all' meinen Kunden, aber auch bei allen Firmen mit deren Unterstützung so viele schöne Projekte realisiert worden sind!

Kurzportrait

Folgendes darf ich Ihnen an dieser Stelle in aller Kürze über mich auf den Weg geben (ausführlichere Informationen finden Sie unter der Rubrik: Vita):

 

Das Büro existiert seit Februar 2oo5. Mittlerweile hat sich eine Vielzahl sehr interessanter Objekte bearbeiten und realisieren lassen. Neben dem starken regionalen Bezug wurden und werden auch Projekte im Sauerland, Köln-Bonner Raum, Raum Soest, Oberösterreich und dem Land Salzburg bearbeitet. - Einen Eindruck können Sie sich unter dem Menüpunkt 'Projekte' verschaffen.

 

Dabei konnte ich auf die Erfahrungen, die aus über 25 Jahren Arbeit im "grünen Metier" resultieren, zurückgreifen. Diese Erfahrunge, die aus praktischer Arbeit im In- und Ausland -im gärtnerischen, wie im planerischen Berufsfeld- entstanden sind, sind tägliche Motivation und die gute Basis meiner Arbeit - eine Arbei, die mir täglich auf's Neue Freude macht!

 

Gerne können Sie mir auf der Seite 'Kontakt' direkt eine Nachricht zukommen lassen!

 

Es würde mich freuen, die Begeisterung für Garten, Mensch und Landschaft mit Ihnen teilen zu können!

Wie wichtig 'Grün' für uns alle ist, sollte eigentlich unbestritten sein - doch hin und wieder muss man es auch wissenschaftlich untermauern, damit uns von der 'grünen Zunft' Glauben geschenkt wird. Ein aktueller Artikel in der 'Zeit' erläutert die Ergebnisse einer dänischen Studie - link zum Artikel: https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2019-02/psychische-krankheiten-gruenflaechen-stadtplanung-kinder-studie?newsletterid=3256&newslettersubject=GaLaBau+NRW+-+Aktuell+1/2019:+Blick+in+die+Branche

... ein brisantes Thema

 

... die Zahlungsmoral... 

 

Ein gutes Planungsbüro kann nur leistungsfähig sein, wenn es liquide bleibt. Die gute Nachricht: Fast jede zweite Rechnung wird fristgerecht beglichen! - Die schlechte Nachricht: Mehr als 5o% der Rechnungen für Planungsleistungen werden z.T. erheblich verspätet beglichen!

 

Dies wurde vor allem im Bereich der Öffentlichen Hand (!) festgestellt - im Privatkundenbereich ist die Tendenz ähnlich, allerdings doch etwas erfreulicher.

 

Eine Studie des VDI (Verband Deutscher Ingenieure) hat die genauen Zahlen: http://www.baulinks.de/webplugin/2011/0001.php4

 

Erfreulicherweise kann ich für mein Büro deulich bessere Quoten vermelden - und darf an dieser Stelle meinen Kunden einen großen Dank aussprechen! Ich sehe die gute Zahlungsmoral auch als Gradmesser der Zufriedenheit meiner Kunden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
wgla, Dipl.-Ing. (FH) Bernward Wilhelmi, Landschaftsarchitekt